Let`s talk about – music streaming (Hi-Res?)


Moin zusammen, ich dachte mir ich würde gerne meine Erfahrungen im Bereich Audio oder Musikstreaming teilen und gleichzeitig weiter dazu lernen möchte. Ich bin kein Physiker, Musiker oder Audiophylist. Musik hören (in guter Qualität) ist einfach ein Hobby von mir.

Meine ersten Schritte im Musikstreaming habe ich im Jahr 2013 gemacht. Über einen damaligen Arbeitskollegen kam ich in das Sonos Beta Programm und ich bekam 2x Sonos Play:1 Streamer. Nach einigen Feedbacks über die Produkte – durfte ich diese auch behalten.

2015 habe ich mir einen Google Chromecast Audio gekauft und es per analogem Kabel an eine kleine Musikanlage angeschlossen. Gleichzeitig habe ich zum ersten mal mit einem Raspberry Pi 3+ und der Software Volumio einwenig herumprobiert – allerdings weit kam ich damals nicht.

2017 habe ich mir dann einen Stereo Receiver gegönnt. Es handelt sich um die Pioneer SX-S30DAB mit u.a. Tidal connect, Spotify connect, DLNA, Chromecast Built-in, uva.

Seit der Pandemie-Zeit in 2020 wollte ich für mein Home Office mein Musik-Setup verbessern und schauen, ob man mit einem überschaubarem Budget zu besserem Hörerlebnis kommen kann. Ich habe mich mehr mit dem Thema (Hi-Res) Musiksteaming beschäftigt. Ich habe endlich einigermaßen verstanden was ein D/A Wandler (DAC) ist und wozu man es gebrauchen kann. Zusätzlich habe ich auch die Vorzüge von DLNA/upnp beim Musikstreaming kennengelernt.

Auf folgenden Seiten möchte ich zeigen, wie man auch mit gebrauchten Hi-Fi Anlagen oder Verstärkern zu sehr guten Ergebnissen kommen kann, ohne viel Budget in die Hand nehmen zu müssen.